Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum!
Opern- und Konzertfreunde Furth im Wald
04.06.2016 Operettengala Die Sopranistin Olga Jelínková absolvierte das Prager Konservatorium bei Antonie Denygrová (2002) und die Musikfakultät der Prager Akademie der musischen Künste in der Klasse von Miloslav Podskalský (2009). Auch nahm sie an Meisterkursen mit Richard Sigmund in Meran, Italien, sowie Meisterklassen mit Teresa Berganza im spanischen Santander teil, die eine Konzertreise in Spanien und Frankreich, und Meisterklassen von Peter Dvorsky in Znojmo und Piestany enthalten. Im Juni 2011 wurde sie Finalistin im renommierten Gesangswettbewerb Concorso Internazionale di Canto Lirico pro CANTANT Lirico - Giacomo Puccini in Lucca, Italien, und im November 2011 gewann sie den ersten Preis beim Internationalen Gesangswettbewerb von Antonin Dvorak in Karlsbad. Ihren Erfolg kann man unter anderem darauf zurückführen, dass sie den Wettbewerb Ad honorem Mozart auf Bertramka (2008) und den Internationaler Wettbewerb Ödland in Zdar (2009) gewinnt. Als Rosina (Rossini: Der Barbier von Sevilla ), trat sie im Südböhmischen Theater in Budweis auf, brillierte als Eurydice (Offenbach: Orpheus in der Unterwelt ), sang im JK Tyl - Theater in Pilsen und dem Stadttheater in Brünn, Madame Herz (Mozart: Theater - Direktor ) Königin der Nacht ((Peter Shaffer: Amadeus ) in der schlesische Theater in Opava, Adele (J. Strauss: die Fledermaus ) und der Königin der Nacht (Mozart: die Zauberflöte ) am Nationaltheater in Brünn, Gilda (Verdi: Rigoletto ) und Amina (Bellini: La Sonnambula ) in Liberec FX Salda - Theater, an der Staatsoper in Prag, auch in Szczecin, Polen und Deutschland Ingolstadt in Seoul, Korea Seit Februar 2012 Olga spielt sie die Rolle von Mozarts Königin der Nacht Sie tritt mit dem Organisten Aleš Bárta, dem Barockensemble Jazz Quintett unter der Leitung des Pianisten Eduard Spáčil und dem Ensemble Martinů auf. Als Solistin nahm sie mit den Prager Symphonikern an der Aufführung von Mahlers Sinfonie Nr. 4 (September 2008) unter der Leitung von Jiri Kout und Stabat Mater F. Poulenc (April 2013) und unter der Leitung von Serge Baudo teil. Als Solistin tritt sie unter anderem regelmäßig mit der Tschechischen Philharmonie Collegium auf. Im Jahr 2005 beteiligte sie sich an der Veröffentlichung von CDs für die dänische Firma Classico (ARIA A. Dvorak, Verdi und Puccini) und unternahm eine Konzertreise in Japan (2008).