04.02.2012 17. Opernball Die Pragerin Petra Simková-Alvarez absolvierte ihr Gesangsstudium bei Claudia Visca und Edith Mathis in Wien. Die Preisträgerin internationaler Gesangswettbewerbe wurde eingeladen, in Prag an der Staatsoper Violetta (Verdi: La Traviata) und am Nationaltheater Marie (Smetana: Die verkaufte Braut) zu singen und trat an der Neuen Oper Wien, in Krakau und in Aix - en -Provence auf. In Tschechien singt sie an verschiedenen Theatern derzeit u.a. Gilda (Rigoletto), Mimi (Puccini: La Bohéme ), Nedda (Leoncavallo: I Pagliacci), Franziska Cagliari (Strauß: Wiener Blut), Donna Anna (Mozart: Don Giovanni) und Marie (Die verkaufte Braut). Sie hat an internationalen Wettbewerben teilgenommen. Das Jahr 2010 beurteilten ihre Musikkritiker heute als das beste ihrer Karriere. In der Saison 2014/15 brilliert sie als Violetta in Giuseppe Verdi´s La Traviata am J. K. Tyl Theater in Pilsen. Aus Puccini´s komischer Oper Gianni Schicchi. Lauretta umgarnt ihren Vater Gianni Schicchi: O mein liebes Väterchen, ich liebe ihn, er ist so schön; ich will zur Porta Rossa gehen um den Ehering zu kaufen! Ja, ja, ich will dorthin gehen! Und wenn ich ihn vergeblich liebte, würde ich zum Ponte Vecchio gehen, und mich in den Arno stürzen! Ich zerstöre und quäle mich! O Gott, ich möchte sterben! Vater, hab’ Mitleid, hab’ Mitleid! O mio babbino caro, mi piace è bello, bello; vo’andare in Porta Rossa a comperar l’anello! Sì, sì, ci voglio andare! e se l’amassi indarno, andrei sul Ponte Vecchio, ma per buttarmi in Arno! Mi struggo e mi tormento! O Dio, vorrei morir! Babbo, pietà, pietà!
Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum!
Opern- und Konzertfreunde Furth im Wald