Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum!
15.02.2020 Frühjahrskonzert Martin   Kasik,   Pianist    (*   1976)   zählt   zu   den   bedeutendsten   tschechischen   Pianisten   der   Gegenwart.   Seit   seinem   vierten Lebensjahr   widmet   er   sich   dem   Klavierspiel.   Er   studierte   bei   Monika   Tugendliebová   am   Janáček-Konservatorium   in   Ostrava und anschließend bei Ivan Klánský an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Prag. Der     Gewinner     mehrerer     nationaler     und     internationaler     Wettbewerbe     und     Empfänger     einer     Reihe     renommierter Auszeichnungen    hat    seine    Auszeichnungen    beim    Internationalen    Musikwettbewerb    des    Prager    Frühlings    1998,    beim Wettbewerb für junge Konzertkünstler 1999, beim Davidoff-Preis 2000 und beim Harmonie-Magazin 2002 erhalten. Martin Kasik im Konzert: Er    hat    in    vielen    großen    Konzertsälen    wie    der    Berliner    Philharmonie,    der    Wigmore    Hall,    der   Tonhalle    in    Zürich,    dem Gewandhaus   Leipzig,   dem   Concertgebouw   in Amsterdam,   dem   Rotterdamer   De   Doelen,   der   Finlandia   Hall   in   Helsinki,   dem Auditorio   de   Barcelona   und   der   Carnegie   Hall,   Weill   Recital   Hall, Alice   Tully   Hall   und Avery   Fisher   Hall,   das   Kennedy   Center in Washington DC, Tokios Suntory Hall, Victoria Concert Hall in Singapur und anderen mitgewirkt. Als    Solist    trat    er    unter    anderem    mit    Orchestern    wie    das    Chicago    Symphony    Orchestra,    das    Minneapolis    Symphony Orchestra,   das   Deutsche   Symphonie   Orchester   Berlin,   das   Tonhalle-Orchester   Zürich,   die   Stuttgarter   Philharmoniker,   die Rotterdam Philharmonic Orchestra oder die Helsinki Philharmonic Orchestra auf. Er   hat   regelmäßig   mit   den   Tschechischen   Philharmonikern   und   dem   Prager   Symphonieorchester   zusammengearbeitet,   die er auf ihren Tourneen durch die USA und Japan begleitete. 2008   wurde   Martin   Kasík   zum   Präsidenten   des   Chopin-Festivals   in   Mariánské   Lázně   ernannt.   Seit   2009   unterrichtet   er   Klavier   am   Prager   Konservatorium und unterrichtet derzeit auch an der Akademie der darstellenden Künste in Prag. Seine Diskographie umfasst 12 CDs für Supraphon- und ArcoDiva-Labels
Opern- und Konzertfreunde Furth im Wald
Nächste Seite Nächste Seite VorherigeSeite VorherigeSeite